Über mich

Seit 2008 arbeite ich als qualifizierte Kindertagespflegeperson und möchte ihrem Kind helfen, die Welt zu entdecken. Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und bin seit 14 Jahren Tagesmutter aus Leidenschaft. Meine Kindertagespflege bietet Ihrem Kind ein liebevolles Umfeld, in dem es spielen, toben und lernen kann. Ich betrachte es als ein familienergänzendes Angebot.  

In der Kindertagespflege ist die pädagogische Qualifizierung der Betreuungsperson Grundvoraussetzung. Vom Amt für Kindertagespflege erhielt ich 2008 die Erlaubnis zur Kindertagespflege. Beim Austausch und Treffen mit weiteren Tagesmüttern/Vätern und jährlichen 20 Stunden Fortbildung, erhalte ich neue Impulse für meine tägliche Arbeitsweise. Wichtig ist mir auch die regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen, mit dem Schwerpunkt Säuglinge und Kleinkinder – für den Fall der Fälle.

Auch Sie als Eltern sind mir sehr wichtig und ich möchte, dass Sie Ihr Kind jederzeit mit einem guten Gefühl zu mir bringen. Wir besprechen Ihre Wünsche und Erwartungen an die Kinderbetreuung.  

Mein Bild vom Kind

Die Kinder, die zu mir kommen, bringen oft sehr unterschiedliche Erfahrungen mit. Die vielen verschiedenen Lebensbedingungen verschmelzen nun bei uns, in einer kleinen Gruppe und werden die Kinder für einige Zeit miteinander verbinden. Ich nehme die Kinder und ihre Bedürfnisse ernst und schenke ihrer Sicht der Dinge, die nötige Aufmerksamkeit.

Dabei ist es mir dennoch wichtig, den Kindern notwendige Grenzen zu setzen und wohlgelenkte Erfahrungen zu ermöglichen, damit die Kinder nicht überfordert werden. Sie sollen in einer kindgerechten Lernumgebung die Möglichkeit haben, ihrem Drang nachzugehen, Dinge zu erforschen, zu erfühlen, zu bespielen und zu erproben. Und auch wenn die Entwicklung der Ich-Identität eine große Rolle spielt, darf die Vermittlung gesellschaftlicher Werte und Normen nicht zu kurz kommen.

Wichtigstes Ziel der Betreuung ist es, dass die Kinder bei mir einen Ort vorfinden, an dem sie sich Wohlfühlen. Sie sollen hier Spaß haben und einen fröhlichen Tag gemeinsam mit anderen Kindern verbringen. Gleichzeitig sollen sie aber auch lernen, dass sie Rücksicht auf andere Kinder nehmen müssen.